125 Jahre Greizer Hütte

 

„Ein gelungener Festakt“ – das war die einhellige Meinung der Gäste der Veranstaltung anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Greizer Hütte im Mehrzweckgebäude Ginzling am 6. Juli 2018.

Viele Ehrengäste aus nah und fern waren nach Ginzling gekommen: die Tiroler Landtagsabgeordnete Kathrin Kaltenhauser, die Bürgermeisterin von Mayrhofen Monika Wechselberger, der Ortsvorsteher der Fraktion Ginzling Rudolf Klausner, der als Hausherr für die Vorbereitung des Saales sowie für das Catering sorgte, der Bürgermeister von Brandberg und Obmann des Naturparks Zillertal Heinz Ebenbichler. Unser Vorsitzender Michael Rabus freute sich sehr über den Besuch von Horst Geißel als Vertreter der Stadt Marktredwitz. Er reiste nicht nur für den Empfang am Freitag Abend an, nein, er nahm auch an den Feierlichkeiten am nächsten Tag auf der Greizer Hütte teil und hatte einen Scheck in Höhe von 250 € für die Sektion im Gepäck. Als Mitglied des Präsidialausschusses Hütten, Wege und Kletteranlagen war Peter Bachmann in Vertretung des DAV-Vizepräsidenten Roland Stierle, der Vorsitzende der ÖAV-Sektion Zillertal Paul Steger, der Obmann des Tourismusverbandes Tux Hermann Erler und der Obmann der Zillertaler Bergführer Stefan Wierer vertreten. Außerdem nahmen die Mitglieder des Zillertaler Arbeitskreises des DAV (Sektionen Aschaffenburg, Berlin, Breslau, Kassel, Neumarkt, Otterfing, Plauen, Würzburg), die Mitarbeiter des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen mit Geschäftsführer Willi Seifert, der Obmann der ARGE Höhenwege Horst Rass mit Wegebetreuern sowie zahlreiche Mitglieder und Freunde unserer Sektion teil. Unter ihnen befanden sich drei Mitglieder der Sektion, Brigitte und Udo Meier aus Schirnding und Klaus Pracht aus Miesbach, die 1974 an der Aufstellung des Gipfelkreuzes auf dem Großen Löffler beteiligt waren. Der ehemalige Hüttenwart und Ehrenmitglied unserer Sektion Hans Thelen hat die Mühe im hohen Alter nicht gescheut und war mit seiner Gattin den weiten Weg aus Reiskirchen/Oberhessen nach Ginzling gekommen.

In ihren Grußworten hoben die Festredner die Beliebtheit der Hütte unter den Bergwanderern, die hervorragende Zusammenarbeit und den kameradschaftlichen Zusammenhalt der Verantwortlichen der Greizer Hütte hervor. Für die positive Entwicklung der letzten Jahre wurden vor allem unser Hüttenwart der Greizer Hütte, Hans Geyer, und das Wirtsehepaar Irmi und Herbert Schneeberger lobend genannt. Zahlreiche Geschenke wurden überreicht und Erinnerungen ausgetauscht. Der Ehrenvorsitzende der Sektion Walter Wenisch hielt einen interessanten und informativen Bildervortrag über die Geschichte der Greizer Hütte vom Bau 1893 über die Erweiterungen mit allen technischen und baulichen Änderungen bis zum heutigen Zustand, eingebettet in die wechselvolle Geschichte der sitzverlegten Sektion. Einen humorvollen Übergang zum Tiroler Buffet und zum gemütlichen Beisammensein bildete die kabarettistische Einlage des „Lachgas Franz“, der mit launigen Sätzen und zahlreichen Witzen das Ereignis kommentierte. Die Musikgruppe „Stuhlaus“ begleitete den gesamten Abend die Veranstaltung mit alpenländischen Melodien.

Am nächsten Vormittag gab es im Floitengrund einen wahren Ansturm auf die Greizer Hütte, denn man wollte pünktlich zur Bergmesse um 13 Uhr angekommen sein. Für den Aufstieg zur Hütte gab es je nach Geschmack unterschiedliche Angebote. Vom Ultra Walk über die Berliner Hütte und Mörchnerscharte, einer Themenwanderung mit allen Informationen zum Steinbock und seinem Lebensraum bis zum Bike & Hike Zustieg war alles dabei. Leider war der Wettergott den Wanderern vorerst nicht gnädig, denn die meisten kamen durchnässt in der Hütte an. Nach einem gemeinsamen Imbiss mit Original Tiroler Gerstensuppe hörte der Regen auf und „ein Licht des Schöpfers“, so der Mayrhofener Pfarrer Jürgen Gradwohl, drang durch die Wolken. Er gestaltete eine feierliche und andachtsvolle Bergmesse; zwei junge Sektionsmitglieder unterstützen ihn als Ministranten. Monika Pfister und Familie begleiteten die Messe mit alpenländischen geistlichen Liedern. Im Anschluss zeigten und erläuterten die anwesenden Planer und Projektanten die technischen Anlagen der Hütte.

Der Tag endete mit einem gemütlichen Hüttenabend in der gewohnten Form. Dieses Mal jedoch war die Gaststube mit den Gästen und Mitgliedern der Sektion bis auf den letzten Platz gefüllt. Ahnten diese schon, dass es ein köstliches Festmenü geben wird? Der Abend klang in bester Stimmung mit heiterer Musik und fröhlichem Gesang aus.

Der Vorstand der Sektion Greiz Sitz Marktredwitz dankt hiermit allen, die ihre Verbundenheit durch ihre Unterstützung an der Organisation und die Teilnahme an den Feierlichkeiten und dem Hüttenabend sowie durch die übermittelten Glückwünsche zum Ausdruck brachten.

i.A. Ulrike Simon (Schriftführerin)

 

P1010277 800

Begrüßung der Anwesenden Gäste durch unseren 1. Vorsitzenden Herrn Michael Rabus
 

 

 

 

 

P1010284 800

Zweiter Bürgermeister der Stadt Marktreditz, Horst Geißel, bei der Spendenüberreichung an 1. Vorsitzenden Michael Rabus

 

 

 

 

DSC 0353 800

Der Obmann der Zillertaler Bergführer Stefan Wierer übergibt als Geschenk die Nachbildung des Gipfelkreuzes auf dem Großen Löffler an den 1. Vors. Michael Rabus

 

 

P1010290 800

Hüttenwart Hans Geyer und Bgm. Monika Wechselberger bei der Überreichung der Urkunde zur 60-jährigen Mitgliedschaft an Frau Gudrun Schultze-Lutter (von links)
 

 

 

DSC 0333 800

Tiroler Naturpark-Obmann Heinz Ebenbichler), MdL Kathrin Kaltenhauser, Bgm. Monika Wechselberger, Bergführer-Obmann Stefan Wierer, Ortsvorsteher Rudolf Klausner (v.l.)

 

 

P1010297 800

Der ehemalige Hüttenwart und Ehrenmitglied Hans Thelen mit Gattin Helga und Hüttenwart Hans Geyer (v.l.)

 

 

 

 

 

P1010271 800

ein Teil der anwesenden Gäste...


 

 

 

 

 

20180707 131723 800Bergmesse vor der Greizer Hütte mit dem Mayrhofener Pfarrer Jürgen Gradwohl und den beiden "Ministranten" Jonas Sticht (li) und Raffael Uebelmesser (re)

 

 

Seitenanfang

internet, webdesign :: netminds :: onlineshop, software