Corona und DAV
-Leitfaden für Teilnehmende an Sektions-Veranstaltungen
-Informationen und Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins
-Hüttenbesuch in Bayern
-Hüttenbesuch in Österreich

Noch kein Mitglied im Alpenverein?
15 gute Gründe, die dafür sprechen bei uns Mitglied zu werden!
Weitere Informationen lesen und Mitglied werden?

Vergünstigter Einkauf für unsere Mitglieder bei folgenden Partnern

Anmeldung Newsletter

Abo digitales Sektionsheft

 

Meistbesuchte Seiten

 

Neues aus der Sektion

 

Aktuelles

 

  • Greizer Hütte geöffnet und erreichbar
  • Unsere Greizer Hütte in den Zillertaler Alpen ist zwar seit 2. Juni 2021 geöffnet, aufgrund der außergewöhnlich hohen Schneelage ... ▼ mehr

  • Unsere Greizer Hütte in den Zillertaler Alpen ist zwar seit 2. Juni 2021 geöffnet, aufgrund der außergewöhnlich hohen Schneelage ist die Hütte erst jetzt vom Tal aus zu Fuß erreichbar. Die beiden Brücken nach der Möräne und auch das steile Schlußstück sind schneefrei.

    Irmi und Herbert Schneeberger freuen sich über eueren Besuch. Übernachtungen bitte unbedingt über das Online-Reservierungssystem vornehmen. 

     

    ▲ weniger
  • 10.000 extreme Kilometer auf dem Rad
  • Der für den Marktredwitzer Alpenverein startende Jonas Deichmann ist auf einen der härtesten Trails in Wladiwostok angekommen. Jetzt steht der Lauf durch Mexiko an. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

    Quelle: Frankenpost vom 08.06.2021, von Matthias Bäumler

  • Parkproblem im Steinwald gelöst
  • Im Frühjahr 2020 war es im Klettergebiet Steinwald in Pfaben zur Eskalation eines länger schwelenden Park-Konflikts gekommen. ... ▼ mehr

  • Im Frühjahr 2020 war es im Klettergebiet Steinwald in Pfaben zur Eskalation eines länger schwelenden Park-Konflikts gekommen. Der Grundstückseigner wollte nicht länger die seit vielen Jahren geübte Praxis des Parkens auf der Wiese vor dem Waldeingang in Richtung Räuber-, Vogel- und Ratsfelsen akzeptieren. Es sind unmittelbar hinter der Waldgrenze 11 Parkplätze entstanden, die sich bereits bewährt haben. Sehr hervorzuheben ist das Engagement des Försters, der die Entstehung der Parkplätze (Beauftragung und Beaufsichtigung der Räum- und Schotterarbeiten) nahezu alleine und sehr zügig verantwortet hat. Die dabei entstandenen Kosten haben sich die drei Sektionen (Greiz, Tirschenreuth, Weiden) in redlichem Einvernehmen geteilt. Siehe nachstehende Anfahrtskizze (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    ParkproblemimSteinwaldgelst 800

    Parkprobleme im Steinwald gelöst

    ▲ weniger

 

Seitenanfang

internet, webdesign :: netminds :: onlineshop, software