Sektionsarchiv

 

 

  • Pächter/ Pächterin für die Greizer Hütte (Zillertaler Alpen) der Sektion Greiz Sitz Marktredwitz gesucht
  • Für die Greizer Hütte im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen suchen wir einen Hüttenwirt / eine Hüttenwirtin.
    Die Greizer ... ▼ mehr

  • Für die Greizer Hütte im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen suchen wir einen Hüttenwirt / eine Hüttenwirtin.
    Die Greizer Hütte ist eine Schutzhütte der Kategorie I und eine Station der „Zillertaler Runde/Berliner Höhenweg“.
    Öffnungszeit witterungsbedingt von Anfang Juni bis Ende September, eine Winterbewirtschaftung findet wegen der
    lawinengefährdeten Zugänge nicht statt.

    LESEN SIE HIER DIE KOMPLETTE AUSSCHREIBUNG
    ▲ weniger
  • Mitgliederversammlung 2022: Der alte Vorstand ist der neue …
  • In der Mitgliederversammlung der DAV-Sektion Greiz Sitz Marktredwitz fanden am 21. Mai 2022 in MAK die Neuwahlen des Vorstandes ... ▼ mehr

  • In der Mitgliederversammlung der DAV-Sektion Greiz Sitz Marktredwitz fanden am 21. Mai 2022 in MAK die Neuwahlen des Vorstandes statt.

    Als erstes aber berichtete der 1. Vorsitzende Michael Rabus von den letzten beiden Jahren in der Pandemie. So konnte der Vorstand seine Termine über virtuelle Sitzungen durchführen und die Vereinsarbeit in den Zeiten der einzelnen Lockdowns sicher fortführen. Stolz ist der Vorstand darauf, dass sich die Anzahl der Mitglieder trotz der Pandemiejahre leicht positiv entwickelt hat. Dies ist nicht selbstverständlich. Viele Sportvereine beklagen ein deutliches Minus bei den Mitgliedern. Die Tourenangebote, soweit sie überhaupt angeboten werden konnten, waren aber schwächer besucht.

    Mit Cornelia Legath wurde eine Jugendreferentin gewonnen. Sie hat bereits durch ihre Tätigkeit und Engagement als Leiterin der „Alpin-Kids“ große Beliebtheit erzielt, weil sie trotz der schwierigen Zeit des Pandemie und der Lockdowns Angebote ausgearbeitet hat, die gerne angenommen wurden. Sie hat die Ausbildung zur Übungsleiterin inzwischen abgeschlossen und Michael Rabus überreichte ihr den Jugendleiterausweis des DAV.

    Die Vorstandsarbeit jedoch war in den letzten beiden Jahren gleich intensiv wie zuvor. Dies konnten die einzelnen Referenten mit ihren Berichten unter Beweis stellen.

    Der Schatzmeister verkündete ein positives Ergebnis und es wurde ihm durch die Rechnungsprüfer eine einwandfreie Buchhaltung bescheinigt.

    Von der abgeschlossenen Baumaßnahme der Erweiterung der Abwasser-Reinigungs-Anlage der Greizer Hütte konnte der Hüttenwart Hans Geyer berichten. Auch die Wasserkraftanlage wurde behördlicherseits überprüft und das dazugehörige Wasserrecht um 30 (!) Jahre bis 2051 verlängert. Ein Ausruhen auf der Hütte gibt es nicht! In der kommenden Bergsaison rechnen die Wirtsleute wieder mit ansteigenden Gästezahlen, da die große Angst vor Ansteckungen aufgrund der doch hohen Impfquote relativ gering ist. Für die Lager dürfen auch wieder warme Decken zur Verfügung gestellt werden, was einigen die Entscheidung für eine Übernachtung auf der Hütte sicher erleichtern wird. In diesem Jahr wird zum dritten Mal die Verlängerung des Umweltgütesiegels in Folge beantragt. Im Rahmen eines Arbeitseinsatzes soll außerdem die inzwischen etwas morsch gewordene Unterkonstruktion der südlichen Terrasse erneuert werden.

    Ein Rückblick auf das Tourenprogramm von Rudi Übelmesser ließ erkennen, dass im Sommer 2021 einige Touren angeboten worden waren: auf den Großen Löffler, zum Gran Paradiso, aber auch in der näheren Umgebung fanden Wanderungen zum Grasköpfl oder die 12-Gipfel-Tour im Fichtelgebirge statt. Das neue Tourenprogramm verheißt ein umfangreiches Angebot an Touren und Ausbildungen, die im Einzelnen sowohl im Sektionsheft als auch auf der Internetseite der Sektion ausgeschrieben sind.

    Auch der Naturschutzreferent Matthias Grünler hat seine Arbeit geleistet. Er steht im Austausch mit der mittleren Naturschutzbehörde bei der Regierung von Oberfranken, die die Routenbenutzung für Skitourengeher am Ochsenkopf aus Naturschutzgründen reglementieren will. Nach Abstimmung der Vorstandschaft soll dies nicht ohne weiteres hingenommen werden. Solange nicht ein Kompromiss gefunden wird, wenigstens einige der etablierten Skirouten beizubehalten, werden wir uns als Sektion nicht beteiligen, Schilder mit DAV-Logo aufzustellen. In der kommenden Saison wird Matthias Grünler wieder Touren anbieten, die den Schwerpunkt Klimaschutz, Alpenschutz und die zu erhaltende Flora und Fauna haben. So sind in dieser Saison auch wieder interessante Wanderungen und Exkursionen zu erwarten.

    Die Pandemie hat dem allgemeinen Ortsgruppenleben in Greiz stark geschadet, beklagte der Obmann Holger Voss. Die Angebote wurden nur im geringen Maße genutzt. Umso mehr schaut er nun positiv in das nächste Jahr und hofft auf eine Wiederbelebung des aus vorigen Zeiten gewohnten Vereinslebens.

    Rainer Rahn schloss die Berichterstattung der Referenten ab mit einem Überblick der Aktivitäten in Marktredwitz im Jahr 2021. Auch hier war das Vereinsleben nur unter eingeschränkten Möglichkeiten durchführbar. Außerhalb des Lockdown-Zeiten gab es einige Bildervorträge, kurzzeitig konnten sich auch die Mittwochswanderer wieder zu ihren beliebten Wanderungen treffen, die Kletteranlagen waren unter strengen Sicherheitsmaßnahmen zu benutzen und auch die Jugendgruppe konnte nur über die Sommermonate einige Trainingsstunden absolvieren. Lediglich bei den Alpin-Kids unter der Leitung von Conny Legath nahmen die Jüngsten die interessanten und spannenden Unternehmungen wahr.

    Anlässlich der durchzuführenden Neuwahlen bedankte sich der 1. Vorsitzende Michael Rabus bei allen ehrenamtlichen Mitgliedern, ohne die eine organisierte Vereinsführung nicht möglich wäre. Die Vorstandsmitglieder stellten sich alle zur Wiederwahl. Außerdem kandidierte Cornelia Legath, die erfolgreiche Leiterin der Alpin-Kids, für das Amt der Jugendreferentin.

    Die Wahlleitung übernahm der Ehrenvorsitzende Walther Wenisch. Dieser dankte dem ausscheidenden Vorstand für dessen ehrenamtliche Mitarbeit und betonte, dass in den einzelnen Ressorts nicht nur viel Sachkenntnisse, sondern auch die Bereitschaft, Zeit und Kraft aufzuwenden, erforderlich seien, zumal die Mitglieder des Vorstandes aus weiten Gegenden Süddeutschlands kommen.

    Walter Wenisch schlug den anwesenden Mitgliedern die Wahl im Blockverfahren und per Handhebung vor. Die Anwesenden stimmten einstimmig für dieses Verfahren.

    Danach wurde die Wahl durchgeführt.

    Wahlergebnis:

    Vorstand:  
    Erster Vorsitzender    Michael Rabus
    Zweiter Vorsitzender                         Rainer Rahn
    Schatzmeister    Sven Hackl
    Beisitzer:  
    Hüttenwart Greizer Hütte Hans Geyer
    Referent Ausbildung   Rudi Übelmesser
    Jugendreferentin    Cornelia Legath
    Naturschutzreferent Matthias Grünler
    Vertretung Ortsgruppe Greiz Holger Voß
    Vertretung Senioren   Dr. Ulrike Neumcke
    Referent für die MAK-Gruppe      Rainer Rahn
    Schriftführerin    Ulrike Simon
    Rechnungsprüfer Gunther Fassbinder und Anton Hollmann

    Alle Kandidaten wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Sie nahmen die Wahl an. Walter Wenisch wünschte der neuen Vorstandschaft gutes Gelingen für die nächste Wahlperiode.

    Der neu gewählte 1. Vorsitzende Michael Rabus nahm daraufhin wieder das Wort auf und bedankte sich im Namen der gewählten Vorstandsmitglieder für das Vertrauen, das ihnen durch die Wahl entgegen gebracht wurde.

     Vorstandschaft 2022X 800

    Per Akklamation wurden einstimmig gewählt (von links): 

    Rudi Übelmesser (Ausbildungsreferent), Sven Hackl (Schatzmeister), Matthias Grünler (Naturschutzreferent), Cornelia Legath (Jugendreferentin), Holger Voß (Vertreter der Ortsgruppe Greiz), Dr. Ulricke Neumcke (Seniorenvertreterin), Ulrike Simon (Schriftführerin), Michael Rabus (1. Vorsitzender), Hans Geyer (Hüttenwart Greizer Hütte) und Rainer Rahn (2. Vorsitzender) 

    ▲ weniger
  • Samstag, 21. Mai 2022 im Hotel Bairischer Hof in Marktredwitz
  • Mitgliederversammlung 2022
  • Die Ordentliche Mitgliederversammlung 2022 findet statt am Samstag, den 21. Mai 2022, 15.00 Uhr, in Marktredwitz, Hotel Bairischer ... ▼ mehr

  • Die Ordentliche Mitgliederversammlung 2022 findet statt am Samstag, den 21. Mai 2022, 15.00 Uhr, in Marktredwitz, Hotel Bairischer Hof, Markt 40, Tel. 09231 / 62 011.


    Tagesordnung

    1. Begrüßung
    2. Wahl der Protokollzeugen
    3. Berichte der Vorstandsmitglieder
    4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
    5. Turnusgemäße Neuwahl der Vorstandschaft
    6. Haushaltsvoranschlag 2022
    7. Verschiedenes, Wünsche, Anträge


    Rahmenprogramm:

    Wanderung je nach Witterung. Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz Egerland-Kulturhaus
    Übernachtungen: Bitte wenden Sie sich an das Tagungslokal oder an das Fremdenverkehrsamt der Stadt Marktredwitz, Tel. 09231 / 5010

     

    ▲ weniger
  • Neueintritte von Grundschülern in den DAV werden durch den Freistaat Bayern gefördert
  • Mach mit! - Bewegungsfördrung für Kinder.

    Nach dem Motto "Mach mit – Sei fit! Gutschein für eine Sportvereinsmitgliedschaft" ... ▼ mehr

  • Mach mit! - Bewegungsfördrung für Kinder.

    Nach dem Motto "Mach mit – Sei fit! Gutschein für eine Sportvereinsmitgliedschaft" förder der Freistaat fördert aktuell mit Gutscheinen die Mitgliedschaft von Grundschülern im Sportverein. Diese Förderung wurde nun auch auf den Alpenverein ausgeweitet.

    Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integraton.

     

    ▲ weniger
  • Arbeitseinsatz der Feuerwehr Marktredwitz auf der Greizer Hütte
  • 12 Feuerwehrleute der FFW Marktredwitz haben bei ihrem Besuch der Greizer Hütte "Hand angelegt" und die zweite Abwasser-ReinigungsAnlage ... ▼ mehr

  • 12 Feuerwehrleute der FFW Marktredwitz haben bei ihrem Besuch der Greizer Hütte "Hand angelegt" und die zweite Abwasser-ReinigungsAnlage (ARA) eingesteint.

    Es war teilweise etwas schwierig – trotz der vielen Steine – geeignete zu finden.

    Aber es hat geklappt. Und die Truppe war eher fertig als gedacht, angetrieben von einem sehr kalten Wind.

    Bis Mittag war das Werk vollbracht.

    Die Sektion sagt DANKE!

    ▲ weniger
  • Hüttenwirte sind 30.Saison auf Greizer Hütte
  • Unsere beiden Hüttenwirte, Herbert und Irmi Schneeberger, sind heuer bereits die 30. Saison auf der Greizer Hütte.

    Die Sektion ... ▼ mehr

  • Unsere beiden Hüttenwirte, Herbert und Irmi Schneeberger, sind heuer bereits die 30. Saison auf der Greizer Hütte.

    Die Sektion gratuliert zu diesem in Hüttenkreisen außergewöhnlichen Jubiläum und bedankt sich für die allzeit gute Bewirtung unserer Hütte.

    Als Anerkennung für diese besondere Leistung hat unser Hüttenwart
    Hans Geyer beim Hüttentreffen im Namen der Sektion eine Gedenkmünze
    aus dem Jahr 1992 (10 DM: 150 Jahre Orden „Pour le Mérite“) überreicht.

     Der DAV-Hauptverein hat einen kleinen Online-Bericht verfasst, welcher unter diesem Link angesehen werden kann!

     

    ▲ weniger
  • Parkproblem im Steinwald gelöst
  • Im Frühjahr 2020 war es im Klettergebiet Steinwald in Pfaben zur Eskalation eines länger schwelenden Park-Konflikts gekommen. ... ▼ mehr

  • Im Frühjahr 2020 war es im Klettergebiet Steinwald in Pfaben zur Eskalation eines länger schwelenden Park-Konflikts gekommen. Der Grundstückseigner wollte nicht länger die seit vielen Jahren geübte Praxis des Parkens auf der Wiese vor dem Waldeingang in Richtung Räuber-, Vogel- und Ratsfelsen akzeptieren. Es sind unmittelbar hinter der Waldgrenze 11 Parkplätze entstanden, die sich bereits bewährt haben. Sehr hervorzuheben ist das Engagement des Försters, der die Entstehung der Parkplätze (Beauftragung und Beaufsichtigung der Räum- und Schotterarbeiten) nahezu alleine und sehr zügig verantwortet hat. Die dabei entstandenen Kosten haben sich die drei Sektionen (Greiz, Tirschenreuth, Weiden) in redlichem Einvernehmen geteilt. Siehe nachstehende Anfahrtskizze (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    ParkproblemimSteinwaldgelst 800

    Parkprobleme im Steinwald gelöst

    ▲ weniger
  • Leitfaden für Teilnehmende an einer DAV/JDAV-Veranstaltung
  • (Stand: 06. Januar 2021)
    Vor der Veranstaltung

    • Nur gesund an der Veranstaltung teilnehmen.

    • Bitte sagt ab, wenn ihr krank ... ▼ mehr


  • (Stand: 06. Januar 2021)


    Vor der Veranstaltung

    • Nur gesund an der Veranstaltung teilnehmen.

    • Bitte sagt ab, wenn ihr krank seid, euch krank fühlt oder im Laufe der letzten 14 Tage Kontakt zu einer positiv auf Covid-19 getesteten Person hattet.

    • Bei Zugehörigkeit zum Personenkreis mit einer Vorerkrankung, mit der man gemäß Covid-19 Steckbrief des Robert-Koch-Insti-tuts zu einer Risikogruppe für schwere Ver-läufe einer Covid-19 Erkrankung gehört, raten wir von einer Teilnahme ab.

    • Mund-Nasen-Bedeckung zur Veranstaltung mitnehmen.

    Anreise und Ankunft

    • Keine Fahrgemeinschaften außerhalb des gesetzlichen Rahmens bilden.

    • Keine Begrüßung mit Körperkontakt.

    Während der Veranstaltung

    • Sich an die von der Kursleitung kommuni-zierten allgemeinen Hygiene- und Sicher-heitsvorschriften halten.

    • 1,5 Meter, besser 2 Meter Abstand einhalten.• Falls die Abstandregeln in Ausnahme-fällen nicht eingehalten werden können, Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    • Körperkontakt vermeiden, keine Gipfel-rituale, etc.

    • Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch (einmalige Benutzung).• Hände vor und direkt nach der Veranstal-tung gründlich waschen oder desinfizieren.

    • Keine Trinkflaschen/Verpflegung auf Tour austauschen oder weitergeben.

    • Vor Ort nur die eigene Ausrüstung verwenden.

    • Wenn ihr während der Veranstaltung das Gefühl habt, krank zu werden, mit der Leitung darüber sprechen.

     

    ▲ weniger
  • Alpenverein knackt die die 2000er Marke
  • Zuwachs auch in Corona-Zeiten: Die Sektion Greiz mit Sitz in Marktredwitz begrüßt das 2.000te Mitglied. Damit ist sie mit Abstand der größte Verein im Landkreis Wunsiedel.  Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

    Quelle: Frankenpost Hof - Ausgabe Fichtelgebirge vom 26.10.2020 - von Herbert Scharf

     

  • Infos zum Winterraum der Greizer Hütte
  • Die Greizer Hütte schließt am 28.09.2020 für diese Saison.

    Gem. Beschluss des DAV vom 21.09.2020 stehen die Winterräume in diesem ... ▼ mehr

  • Die Greizer Hütte schließt am 28.09.2020 für diese Saison.

    Gem. Beschluss des DAV vom 21.09.2020 stehen die Winterräume in diesem Winter für keine touristische Nutzung zur Verfügung und dürfen nur für den Notfall als Schutzraum benutzt werden.
    Der Winterraum auf der Greizer Hütte ist zwar deshalb offen, aber es stehen keine Decken, Kissen, Geschirr und Kochtöpfe sowie Brennholz zur Verfügung.
    Zur Kontrolle der Nachverfolgung liegt ein Hüttenbuch zur Registrierung der Bergsteiger und Kontaktdaten auf.

    Für die Benutzung trägt der Nutzer selbst die Verantwortung.
    Mit den Winterräumen der anderen Zillertaler Hütten wird genauso verfahren.

    ▲ weniger

<< | 1 2 3 4 5 6 7 | >>

 

Seitenanfang

internet, webdesign :: netminds :: onlineshop, software